CARL-CHRISTIAN ELZE

  

(*1974 in Berlin, lebt in Leipzig)

 

  

Studium der Biologie und Germanistik, später am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er schreibt Gedichte, Prosa, Drehbücher und Libretti. Seit 2013 betreibt Carl-Christian Elze zusammen mit Janin Wölke, Udo Grashoff und Christian Kreis die Lesereihe »niemerlang« in Leipzig. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. Für sein Werk erhielt er verschiedene Preise, zuletzt den Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis der Stadt Cuxhaven, das Rainer-Malkowski-Stipendium der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und ein Bundesstipendium für das Deutsche Studienzentrum Venedig.

 

Zuletzt:

ich lebe in einem wasserturm am meer, was albern ist. Gedichte, luxbooks-Verlag 2013 diese kleinen, in der luft hängenden, bergpredigenden gebilde. Gedichte, Verlagshaus Berlin 2016 Oda und der ausgestopfte Vater – Zoogeschichten, kreuzerbooks 2018